shutterstock_156575303

Der Sandwichmaker Test

Von links nach rechts nachfolgend unsere Sandwichmaker-Testsieger. Die komplette Liste aller Tests finden Sie in der Sandwichmaker-Bestenliste.

Auf unserer Seite finden Sie aktuelle Testberichte und Informationen rund um das Thema Sandwichmaker. Auch leckere Rezepte für Sandwichmaker haben wir für Sie zusammengestellt, damit Sie gleich mit dem Kreieren eines super leckeren Sandwiches loslegen können. Besonders empfehlen wollen wir Ihnen unseren großen Sandwichmaker Test.

Was ist ein Sandwichmaker?

Mit einem Sandwichmaker lassen sich auf einfache Art und Weise die leckersten Sandwiches zaubern. Einfach das Sandwich in den Sandwichmaker legen. Etwas warten und das Ergebnis ist ein tolles und leckeres Sandwich. Dabei lässt sich jedes Sandwich individuell belegen, sodass Sie immer neue Kreationen zaubern können. Neben dem Zubereiten von Sandwiches kann ein Sandwichmaker aber noch einiges mehr. So können Sie ihn neben dem

  • Herstellen von Sandwiches
  • auch als Kontaktgrill benutzen, um Gemüse sowie Fleisch zu garen.

Um jedoch das perfekte Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig auch den richtigen Sandwichmaker zu verwenden. Es gibt ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie sich einen Sandwichmaker kaufen.

Warum einen Sandwichmaker Test?

Der Sandwichmaker Test wurde in erster Linie durchgeführt um denjenigen, welche Interesse an einem Sandwichmaker haben, einen Überblick über die besten Samwichmaker Geräte, welche momentan auf dem Markt erhältlich sind, zu geben. Auf diese Weise soll für den Interessenten die Auswahl des passenden Gerätes erleichtert werden.

Welche Geräte für den Sandwichmaker Test

Für den Sandwichmaker haben wir die beliebtesten Geräte bei Kunden herausgesucht und diese einem Test unterzogen. Hierbei kam es uns auf

  • den Umfang der Funktionen,
  • die Benutzerfreundlichkeit
  • und das Preisleistungsverhältnis an.

Zudem wurden auch Kundenmeinungen mit in den Test einbezogen. Getestet wurden sowohl einfache Sandwichmaker, als auch 3 in 1 Sadwichmaker. Da der Markt viele verschiedene Varianten an Sandwichmakern und Sandwichgrills bietet, erschien uns diese Testvariante am besten.

Sandwichmaker ist nicht gleich Sandwichmaker

Neben dem gewöhnlichen Sandwichmaker, welcher nur Sandwiches toasten kann, gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Modelle für die verschiedensten Einsatzzwecke.

  • Der Sandwich-Grill kann neben Sandwiches auch Fleisch und Gemüse grillen.
  • Sogenannte 3 in 1 Sandichmaker sind sogar in der Lage neben Sandwiches und Fleisch auch Waffeln zu backen. Dies ist durch herausnehmbare Platten möglich.

Sandwichmaker – Auf was man beim Kauf achten sollte

Vor dem Kauf ist es natürlich von Vorteil, wenn man weiß, welche Voraussetzungen das Gerät erfüllen muss. Machen Sie sich deshalb Gedanken für was Sie den Sandwichmaker verwenden wollen. Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Sandwichmaker für die verschiedensten Einsatzzwecke.

  • Die Beschichtung ist eine der wichtigsten Kriterien, welche eine guter Sandwichmaker erfüllen sollte. Gute Geräte haben eine spezielle Beschichtung auf der Heizplatte um zu verhindern das die Sandwiches am Gerät haften bleiben oder gar verbrennen.
  • Eine gute Isolation ist eben so wichtig. Viele Geräte haben eine sogenannte Cool-Touch-Funktion, diese sorgt dafür, dass sich das Gehäuse nicht aufheizt und man sich beim Bedienen des Gerätes nicht die Finger verbrennt.
  • Achten Sie vor dem Kauf auf Qualitätssiegel. Diese sind entweder auf dem Gerät selber zu finden oder auf der Verpackung. Kaufen sie nur Geräte, welche über ein solches Prüfsiegel verfügen, damit sie sich sicher sein können, dass das Gerät auch sicher zu bedienen ist.
  • Gute Geräte verfügen außerdem über einen Schutz, welcher das Auslaufen verhindert. Bei günstigen Geräten kann es vorkommen, dass das Sandwich zu dick ist und der Belag an den Seiten herausläuft.
  • Herausnehmbare Platten sind ein weiterer guter Vorteil. Sie sind zwar kein muss aber können die Reinigung des Sanwichmaker erheblich erleichtern.

Sandwichmaker online Kaufen

Natürlich bietet es sich an den gewünschten Sandwichmaker über das Internet zu kaufen. Große Shops wie Amazon bieten eine große Auswahl an Geräten, verschiedenster Preisklassen. Dies hat den großen Vorteil, dass man sich einen Überblick verschaffen und die Preise miteinander vergleichen kann. Auch der Nachteil das man, das Gerät nicht vorher anschauen und testen kann ist heutzutage nicht mehr als Nachteil zu sehen. Durch Kundenbewertungen kann man sich meist einen recht guten Eindruck von dem gewünschten Gerät machen. Auch Testberichte im Internet helfen weiter und zur Not gibt es ja auch noch das Rückgaberecht.

Kurzvorstellung der 5 besten Geräte

Princess Sandwich Grill Compact Pro

Dieser Sandwich Maker ist relativ teuer, hat jedoch dafür auch so einiges zu bieten. Er funktioniert ausgezeichnet und ist gleichzeitig Grillgerät und Waffeleisen. Hierzu sind drei austauschbare Platten im Lieferumfang enthalten, die neben Sandwiches auch Fleisch oder Fisch erhitzen. Reinigen lässt sich der Apparat besonders leicht, da die Elemente mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet sind. Wann er zum Toasten bereit ist, geben entsprechende Kontrolllampen an. Der Geschmack der fertigen Speisen ist hervorragend, außerdem werden sie knusprig und gleichmäßig gebraten.

Krups FDK 451 Sandwich-Toaster

Der Krups 451 Sandwich-Toaster ist robust verarbeitet und mit nur zwei Minuten Aufwärmen sehr schnell einsatzbereit. Dabei sind die Aussparungen vor den Platten großzügig genug, dass selbst dick gefüllte Toasts problemlos Platz finden. Durch seine aufgeräumten Linien mit kaum Einkerbungen ist die Reinigung hier besonders einfach. Nur der Verschluss muss bemängelt werden, da er schnell kaputt geht. Auch verbrennt man sich an der Hülle leicht, da sie beim Betrieb erhitzt.

Philips HD 2392/00 Sandwich-Maker

Der Philips HD 2392/00 Sandwich-Maker vollbringt, was viele Sandwich-Maker überfordert. Hier wird der Toast nämlich gut umschlossen, ohne dass dabei die Füllung ausläuft. Mit seinen 820 Watt benötigt der Apparat nur kurz, um warm zu werden. Dank Antihaftbeschichtung lässt er sich leicht reinigen und ist außerdem robust genug, Stürze aus geringer Höhe unbeschadet zu überstehen. Dabei ist der Philips HD einfach zu bedienen, hat eine lange Haltbarkeit und ist dennoch günstig in der Anschaffung. Einzig zu bemängeln ist der fehlerhafte Verschluss.

Korona Sandwichmaker 47015

Der Korona Sandwichmaker 47015 betrat den Test als Underdog und ist überraschend unter den Siegern gelandet. Er kostet nur knapp 30 Euro, leistet aber dennoch so einiges. Verbrennungen verhindert er durch sein dämmendes Material. Wann das Sandwich fertig ist, gibt eine Leuchte an. Das Ergebnis sind dann gleichmäßig gebackene Toasts, die schön knusprig und kross werden. Auch dieses Gerät grillt gut befüllte Sandwiches, ohne sie zu zerstückeln. Der Apparat ist außerdem mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet und erreicht eine Leistung von 750 Watt. Die Platten lassen sich entnehmen und so einfacher reinigen. Bei diesem Gerät ist besonders das Preis-/Leistungsverhältnis ausgezeichnet.

Exido 12240004 Sandwichtoaster

Anders als die meisten Sandwich-Maker teilt der Exido 12240004 Sandwichtoaster das Brot nicht in zwei Hälften und eignet sich daher vor allem für Toasts mit sehr viel Füllung. Er backt sehr knusprig und hat genug Platz für große Scheiben. Auch optisch macht das Gerät mit seinen Flächen aus Edelstahl so einiges her und ist dank der 700 Watt schnell im Betrieb. Hier wurde ebenfalls eine Antihaftbeschichtung verbaut. Allerdings ist das Kabel nur sehr kurz und die Edelstahloberfläche sehr fleckenanfällig.

Die Geschichte des Sandwich-Makers

Der Ursprung der Sandwichmaker waren Broteisen, die hauptsächlich in Südafrika und Australien Verwendung fanden. Man legte sie in den Ofen oder hielt sie direkt über das Feuer. Selbst nach der Erfindung der automatischen, gasbetriebenen Backöfen behielt man die originale Bauform bei, die  einfach aus vier dünnen Metallwänden bestand, wovon die oberste aufgeklappt werden konnte, um dort den Teig einzufüllen. Zusätzlich war noch ein Griff installiert, damit man sich beim Gebrauch nicht die Finger verbrannte. Aus ihnen entstanden dann die ersten elektrischen Sandwichmaker, die vermutlich Anfang des 20. Jahrhunderts erfunden wurden. Erst im Jahre 1925 wurde hierzu das Patent angemeldet, das sich Charles Champion ergatterte. Der kreative Erfinder erdachte auf Basis seines Sandwichmakers später dann auch die Popkornmaschine. Für den Massenmarkt zugänglich wurde der Sandwichmaker jedoch erst lange danach, als im Jahre 1974 die Firma Breville durch geschickte Marketingkampagnen die breite Öffentlichkeit für das Produkt begeistern konnte und es den Einzug in viele Haushalte vollbrachte. Zwar werden heute in den meisten Geräten zusätzliche Funktionen verbaut, jedoch hat sich das Grundprinzip im Laufe der Geschichte nicht wirklich geändert.